Das Funkzeugnis LRC (Long Range Certificate), Seefunk, Kurs, Prüfungsablauf und Fragenkataloge

Long Range Zertifikat Das allgemeine Funkbetriebszeugnis Long Range Certificate (LRC) berechtigt zur uneingeschränkten Ausübung des Seefunkdienstes. Die Seefunkstellen und Schiffs-Erdfunkstellen dürfen die Funkeinrichtungen im GMDSS (Global Maritime Distress and Safety System zu Deutsch weltweites Seenot- und Sicherheitsfunksystem) auf UKW, Grenzwelle, Kurzwelle sowie die Satellitenfunkanlagen (Inmarsat C und Inmarsat B) auf Sportbooten nutzen. Man kann hier (Ausnahme UKW) mit einer weltweiten Funkverbindung rechnen.

Das LRC ist nicht für den Binnenfunk zulässig. Das LRC-Funkzeugnis hat internationale Gültigkeit und ist unbefristet gültig.

Wenn Sie sich im Vorfeld vorbereiten möchten können Sie sich hier den LRC Fragenkatalog, die 27 Seefunktexte, Seefunkvokabeln und die Buchstabiertafel ansehen/downloaden.

Wir bilden mit der gleichen Transas Software aus, die auch von den Prüfungsauschüssen benutzt wird. (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken).

     

Unsere Ausbilder sind keine Theoretiker sondern Segel- und Motorbootfahrer die sich regelmäßig
auf der See bewegen. Wir können daher von uns sagen, dass wir von der Praxis für die Praxis ausbilden.


Das Sie bei unserem LRC Kurs - Lehrgang,

- eine ausführliche Behandlung Ihrer Fragen
- Informationen aus der Praxis für die Funkpraxis
- wertvolle Tipps und Informationen zur schnellen Umsetzung des Gelernten

erhalten, versteht sich bei uns von selbst.

Um das LRC zu erwerben, werden folgende Anforderungen bei der Prüfung gestellt:

- Mindestalter 18 Jahre (17 Jahre + 9 Monate am Tag der Prüfung)
- 1 Passfoto
- 1 Kopie des Personalausweises
- ggf. Kopie vom einem bereits erworbenen beschränkt gültigen Funkbetriebszeugnis
   für den Seefunk
(SRC)
- Englisch Kenntnisse sind erforderlich

Theoretische Prüfungsaufgaben:
- 14 Fragen aus 76 (Multiple Choice, eigentlich Simple Choice, da nur eine Antwort richtig ist),
   das entspricht einem Fragebogen. Hierfür sind 20 Minuten Zeit.
- 24 Fragen aus 180 (Multiple Choice, eigentlich Simple Choice, da nur eine Antwort richtig ist),
  das entspricht einem Fragebogen. Hierfür sind 30 Minuten Zeit.(Entfällt wenn das SRC vorliegt).
- Ein englischer Text (von 27 möglichen), der diktiert wird und dann schriftlich ins
  deutsche Übersetzt werden muss.
  Hierfür sind 15 Minuten Zeit.(Entfällt wenn das SRC vorliegt).
- Ein deutscher Text (von 27 möglichen), der vorgelegt wird und dann schriftlich ins
  englischeÜbersetzt werden muss.
  Auch hierfür sind 15 Minuten Zeit.(Entfällt wenn das SRC vorliegt).

Praktische Prüfungsaufgaben:
- Aussenden von Not,- Dringlichkeit, -Sicherheits und Routinemeldungen im GMDSS in
  englischer Sprache, an einer UKW Funkanlage des Typs ICOM M505, M503 und DSC
  Controller ICOM DSC 100. (Entfällt wenn das SRC vorliegt).

- Aussenden von Not,- Dringlichkeit, -Sicherheits und Routinemeldungen im GMDSS, in
  englischer Sprache an einer DSC Grenzwellen/Kurzwellen Seefunkanlage im terristrischen Seefunk
  des Typs Sailor HC4500b. Oder an einer Computersimulation Transas Tutor 5000.

Pflichtaufgaben im terristrischen Seefunk über Satelliten:
- Editieren des DSC Controllers
- Senden eines Notalarms
- Aussendung einer Notmeldung
- Weiterleitung einer Notmeldung
- Weiterleitung eines Notalarms und Information an die Seefunkstelle in Not
- Beenden des Notverkehrs
- Aufhebung eines Fehlalarms
- Senden eines Dringlichkeitsanrufes
- Abgabe einer Dringlichkeitsmeldung

Plichtaufgaben Seefunk Inmarsat C:
- Konfigurieren der Anlage
- Eineiten und Auslösen eines Seenotalarms
- Herstellen von Telexverbindungen
- Beenden der Betriebsbereitschaft

Sonstige Fähigkeiten Inmarsat B:
- Konfigurieren der Anlage
- Herstellen von Sprechfunkverbindungen
- Editieren und Abspeichern eines Textes
- Herstellen von Telex Verbindungen
- Herstellen von Fax Verbindungen

Sonstige Fähigkeiten Inmarsat C:
- Editieren und Abspeichern eines Textes
- Adressbuch anlegen
- LOG kontrollieren
- Fax absenden
- Access Code verwenden 

 

Hier kommen Sie zu den Kursterminen und zur Anmeldung.